Anleitung zum selbst bauen

Insektenhotel erhöht die Biodiversität im Garten

Anstatt Ihre Einwegpaletten an der Recycling Station abzugeben, können Sie sie auch für den Bau eines Insektenhotels verwenden. Sie steigern damit die Artenvielfalt der Insekten im Garten und gleichzeitig ist es ein gemütliches und lehrreiches DIY-Projekt für die ganze Familie.

Hanne Larsen

Hanne Larsen

Salgschef hos PLUS A/S

Insektenhotel erhöht die Biodiversität im Garten

Erinnern Sie sich an das Gefühl der Spannung, im Wald einen großen Stein anzuheben oder ein Stück Rinde von einem Baumstumpf zu trennen, um das verborgene Leben schwärmender Insekten zu betrachten? Kellerassel, Spinnen, Käfer und Schnecken...

In vielen Gärten gibt es dieses Kribbel-Krabbel-Leben nur noch in sehr begrenztem Umfang.

Es ist üblich geworden, den Garten so zu säubern, daß die Vielfalt der Insekten verschwindet und die wilden Blumenarten aussterben - einfach weil es an Lebensräumen und Unterschlüpfen für die Nutztiere des Gartens fehlt.

Wir fahren nämlich Gartenabfall, wie z. B. Blätter, Äste, Baumstämme, verdorrte Stauden und geschnittenes Gras auf die Recycling-Station, da dieser Unordnung im Garten bringt.

Aber ist es natürlich? Nein, genau das Gegenteil.

Aber zum Glück können wir das, wenn wir uns daran gewöhnen und dazu bereit sind, leicht ändern.

Ein Insektenhotel ist ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie etwas Gutes für die Artenvielfalt im Gartens tun möchten. Mit einem Insektenhotel können Sie einen Großteil Ihres Gartenabfalls so organisieren, dass er sowohl dekorativ als auch vorteilhaft für Insekten und Wildtiere ist.

Was ist ein Insektenhotel?

Ein Insektenhotel ist eine kleine primitive Anordnung, ein Gebäude, in dem verschiedene Insekten Unterschlupf und Nistmöglichkeiten finden können. Insekten brauchen im Winter und in der Nacht einen ungestörten Lebensraum. Hier sind sie gegen Vögel und größere Tiere geschützt.

Insektenhotels kann man selbst bauen und Sie benötigen dazu nur wenige Materialien. Den Rest finden Sie im Garten oder bei einem Spaziergang im Wald.

Schauen Sie hier wie

Warum ein Insektenhotel bauen?

Insekten sind nicht nur kleine gleichgültige und leicht nervige Wesen, die Ihre Kuchenkrümel auf der Terrasse essen oder auf dem Marmeladenglas sitzen. Insekten sind wichtige Nutztiere, die es wert sind, zu beschützen.

Sie helfen unsere schönen Blumen, Obstbüsche und Bäume zu bestäuben, damit wir diese jedes Jahr genießen können. Sie halten Schädlinge wie z. B. Blattläuse weg, und dienen gleichzeitig als wichtige Nahrung für Vögel und andere Kleintiere, einschließlich des Igels.

Darum ist es fördernd ein Insektenhotel zu basteln

Sehen Sie hier, was Ihnen ein Insektenhotel bringt:

  • Sie schaffen Lebensräume für die kleinsten Kriecher und Krabbeltiere des Gartens
  • Sie locken Vögel und Kleintiere an, die sich von den Insekten ernähren
  • Die Insekten helfen bei der Bestäubung Ihrer Obstbäume und Sträucher und beseitigen Schädlinge
  • Ein gemütliches und lustiges DIY-Projekt für die ganze Familie
  • Ein größeres Bewusstsein für das Leben im Garten und in der Natur
  • Erhöhte Artenvielfalt und Förderung von guten Erlebnissen im eigenen Garten
Was ist Biodiversität?

Anleitung zum Insektenhotel-Bau

Anleitung zum Insektenhotel-Bau

Es gibt viele Möglichkeiten ein Insektenhotel zu bauen. Einer der häufigsten und beliebtesten Vorgangsweisen ist die, wo ein einfacher Rahmen gebaut und in kleinere Räume unterteilt wird, in welche Sie verschiedene natürliche Materialien füllen.

Unser DIY-Insektenhotel ist aus einer gewöhnlichen Einwegpalette gebaut.

Schauen Sie sich unsere Bauanleitung an und basteln Sie danach Ihr eigenes Insektenhotel.

Sie benötigen hierzu
Eine Einwegpalette
Akkuschrauber - gerne batteriebetrieben
Schrauben
Handsäge
Hasendraht oder Volierendraht - es spielt keine Rolle, welchen Typ 
Kilde: PLUS A/S
In diesem Video zeigt Jens von PLUS, wie man ein Insektenhotel baut

Welches Füllmaterial?

Welches Füllmaterial?

Sobald Sie das Gerüst Ihres Insektenhotels gebaut haben, müssen Sie mit der "Einrichtung" des Hotels beginnen, d. h. die kleinen Räume mit verschiedenen Materialien füllen. Sie entscheiden selbst, womit Sie ausfüllen möchten, versuchen Sie jedoch, eine gute Mischung aus großen und kleinen Effekten zu verwenden.

Abgeschnittenes Gras, Laub und verdorrte Stauden finden im Insektenhotel Platz.

Beispiele beliebter Füllung:
Abgeschnittenes Gras, Laub und verdorrte Stauden
Zapfen
Steine
Kleine Zweige, Bambusstöcke o. Ä.
Pappe
Größere Stücke Brennholz, in die Sie Löcher bohren können
Ziegelsteine mit Löchern

Betrachten Sie das Insektenhotel als ein kleines Kunstwerk, das Sie nach Lust und Laune ausfüllen und dekorieren können. Die Natur ist voll von wunderschönen Farben und Texturen, die Sie wahrscheinlich erst jetzt entdecken.

Team PLUS - Design

Ein natürlicher Teil des Gartens und Außenraumes

Betrachten Sie das Insektenhotel als ein kleines Kunstwerk, das Sie nach Lust und Laune ausfüllen und dekorieren können. Die Natur ist voll von wunderschönen Farben und Texturen, die Sie wahrscheinlich erst jetzt entdecken.

Sie werden in Zukunft sicher Ihren Gartenabfall jetzt ganz anders betrachten. Was Sie früher als Chaos im Garten angesehen und vom Grundstück als Abfall weggefahren haben, ist plötzlich zu einem wichtigen Bestandteil im Garten geworden.

..

Spaß für die ganze Familie mit Kribbel-Krabbel-Tieren

Summ - Summ - Summ, Da sitzt ein kleines Käferlein, Ein rotes Kleid, Fünf Bienen – Kinder lieben die kleinen Krabbeltiere, die wir Erwachsenen oft gar nicht bemerken.

Warum also nicht ein wenig mehr für diese kleinen Helfer tun? Lassen Sie die Kinder beim Bau und der Gestaltung des Insektenhotels helfen und betrachten Sie zusammen, wie sich die neuen Bewohner fühlen, wenn Sie im Garten den neuen Unterschlupf entdecken.

Ein Garten mit Krabbeltieren ist voller lustiger Erlebnisse, Singspiele, Experimenten und Beobachtungen.

Ein Igel im Garten ist ein Zeichen für reiches Insektenleben

Wir haben den Naturführer Sam B. Sørensen gefragt, warum Biodiversität wichtig ist und wie Sie es fördern können.

„Die Gärten der Einfamilienhäuser bilden zusammen eine enorme Grundfläche. Deshalb ist es entscheidend und von großer Bedeutung, was Sie für die Insekten und das Pflanzen- und Tierleben in Ihrem Garten tun. Denken Sie mal daran was wäre, wenn wir alle etwas tun würden? (...) Sammeln Sie in einer Ecke im Garten einen Haufen von Zweigen, die Sie normalerweise wegfahren würden. Somit können Sie viele Insekten, Spinnen, Kellerasseln, Ameisen u. Ä. hervorlocken. Diese dienen als Nahrung für die größeren Tiere des Gartens, einschließlich der Igel, Frösche und Vögel. Wenn Sie jemals einen Igel in Ihrem Garten gesehen oder gehört haben, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Ein Igel ist ein Zeichen dafür, dass es bei Ihnen ruhig ist und ein reiches Insektenleben gibt. “

-Sam B. Sørensen, Naturführer bei 'Museet på Sønderskov (Dänemark)'